Alltag früher und heute – Eine ganz ungewöhnliche Theatergruppe

By | 17. November 2016

Früher und heute – Senioren und Jugendliche verglichen und stellten fest: Die Familie bleibt etwas ganz Wichtiges für alle.

frueher

Zollstock (tau). Familie, was bedeutet das eigentlich? Diese und andere Fragen beantwortete eine ganz ungewöhnliche Theatergruppe. Eine Woche lang hatten Senioren und Schüler zusammen geprobt, nun präsentierte die bunte und harmonische Gruppe das Stück „Alltag, früher und heute“.

Vorgeführt wurden die Ergebnisse in den Räumen des Johanniter-Hauses in der Sibille-Hartmann-Straße. Dabei waren Bewohner des Seniorenheims, Mitglieder des SeniorenNetzwerks und Schüler der Förderschule Rosenzweigweg. Das Projekt wurde von den beiden Theaterpädagogen Heike Seidler und Fred Gimpel, Theater ImPuls, angeleitet. Die vier Szenen erzählten von verschiedenen Momenten, von heute, von früher. „Dieses Projekt ist wirklich toll, denn die beiden Generationen, unsere Schüler und die Senioren, profitieren sichtbar“, berichtete im Anschluss Schulleiterin Pia Münzel.

Wochenspiegel vom 27.01.16